Axel Neumann

Die ersten Füllergemälde der Welt

Die meisten kennen den Füller nur als Schreibgerät. Es mag den einen oder anderen Künstler geben, der damit zeichnet. Aber damit zu malen – das ist etwas Besonderes.

Axel Neumann hat eine faszinierende neue Maltechnik entwickelt. In sorgsamer Geduld reiht er mit einem klassischen Patronenfüller und Acrylfarbe Millionen feinster Striche nach einem eigenen System aneinander. Kein Strich ist größer als 1 bis 2 mm. Es dauert Monate, teilweise Jahre, bis ein Großformat entsteht. Füllergemälde, wie der Künstler selber seine neue Kunst nennt, haben eine einzigartige Ästhetik. Es sind fantastische Formen, die an mystische, florale Gebilde aus der Natur erinnern.

Er möchte Malerei für ein breites Publikum zum Erlebnis machen und das gelingt ihm auch. Seine Ausstellungen sind multimediale Gesamtkunstwerke. Er setzt seine Arbeiten mit Licht, Musik und einer Computeranimation in Szene. Seine hochkarätige Inszenierung schafft einen magischen Meditationsraum, in dem die farbintensiven Motive hautnah wirken können. Malerei wird zum Genuss für Augen und Seele.

Viele kennen Axel Neumann als Schauspieler aus Film und TV (Tatort, 7 Zwerge – Der Wald ist nicht genug) – ihn als bildenden Künstler kennenzulernen, ist eine Entdeckung. Auf seiner offiziellen Website finden Sie aktuelle Ausstellungstermine:

www.axelneumann.com

Auf Facebook finden Sie eine Fanpage zur Füllermalerei: https://www.facebook.com/fuellermalerei/